Parkanlage

Die Parkanlage lässt Anklänge an altdeutsche Gartenkultur erkennen. Als Übergang zum Wald wurde der Garten so urwüchsig wie möglich gestaltet.

Um einen Pavillon herum breiten sich fächerförmig einige, durch Sträucher abgeteilte, „Tortenstücke“. Hier haben Bewohner Gelegenheit, eine kleine Fläche ganz nach eigenen Vorstellungen zu bewirtschaften.

Keiner der Gartenwege hat ein größeres Gefälle als 6% und ist somit auch mit Hilfsmitteln gut befahrbar.

Die Parkanlage ist Erlebnis orientiert gestaltet. So finden sich hier Hochbeete mit Küchenkräutern zur freien Verwendung, ein Areal mit Heilkräutern, Hühnern, Kaninchen und Fischen sowie Fitnessgeräte für Jung & Alt.

Auch der Barfuss-Pfad eignet sich für jedes Lebensalter und steht den Bewohnern und ihren Besuchern zur Verfügung.

Kennen Sie noch die Kornelkirsche oder die Felsenbirne? Pflückobst ist eine weitere Bereicherung, die zu einem Rundgang einlädt. Und am Pavillon lässt es sich in der Abendsonne nett sitzen und plaudern.